Elternbürgschaft (selbstschuldnerisch)

Elternbürgschaft (selbstschuldnerisch) Dokument zum Download
Rechtssichere Vorlage für eine Elternbürgschaft sofort zum Download bei Formblitz. Einfach herunterladen, sofort & beliebig oft verwenden.
Download als DOC zum Öffnen mit Microsoft Word
MS WORD für EUR 4.90 kaufen
Download als PDF zum Öffnen mit Adobe Reader
PDF für EUR 5.90 kaufen

Musterbrief Deutschland

Die Bürgschaft umfasst alle Verbindlichkeiten aus dem Mietverhältnis, also nicht nur Mietzahlungen, sondern auch eventuelle Schadensersatzforderungen. Es ist möglich, die Bürgschaft auf Mietzahlung und Kaution zu beschränken, wobei dies nicht von allen Vermietern akzeptiert wird. Setzen Sie ggf. statt „alle Verbindlichkeiten“, den gewünschten Wortlaut ein (z.B. „für Mietrückstände“).

Wer eine selbstschuldnerische Bürgschaft erteilt, verzichtetet gemäß § 773 Abs. 1 Nr. 1 BGB auf die Einrede der Vorausklage. Der Vermieter kann auf den/die Bürgen zugreifen, ohne zunächst die Zwangsvollstreckung gegen den Mieter (Hauptschuldner) versuchen zu müssen. Ein Bürge haftet somit wie der Hauptschuldner.

Häufig wird sie von Vermietern verlangt, wenn der Nachwuchs – noch in der Ausbildung – die erste eigene Wohnung beziehen möchte: die Elternbürgschaft. Damit verbürgen sich die Eltern dafür, dass die im Mietvertrag festgelegten Mietzahlungen des Kindes regelmäßig erfolgen, und verpflichten sich, womöglich doch anfallende Mietschulden für ihr Kind zu begleichen. Nutzen Sie die hier erhältliche Vorlage, um für Ihr Kind juristisch korrekt zu bürgen!

© 1998-2019 Downloads.ch | Alle Rechte vorbehalten | Privatsphäre | AGB's | Publisher | Sitemap