Kündigung Arbeitsvertrag Dokument zum Download
Muster-Vorlage für eine außerordentliche, fristlose Kündigung durch den Arbeitnehmer sofort zum Download bei Formblitz. Vordruck herunterladen, ausfüllen, abschicken.
Download als DOC zum Öffnen mit Microsoft Word
Download als PDF zum Öffnen mit Adobe Reader
Download als komprimierter ZIP-Ordner

Musterbrief Deutschland

Ein Arbeitsvertrag kann aus einem wichtigen Grund von beiden Vertragsparteien ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung kann nicht vertraglich ausgeschlossen werden. Aber welche Gründe sind schwerwiegend genug, um seitens des Arbeitnehmers ein Beschäftigungsverhältnis ohne Verzug zu kündigen? In Kürze: Wiederholt vorkommende Verstöße von arbeitsvertraglichen Pflichten des Arbeitgebers sind prinzipiell ein Anlass zur Beendigung einer Beschäftigung. Dazu gehören Beschimpfungen, Handgreiflichkeiten, nicht gezahlte Gehälter oder die ausbleibende Entrichtung von Abgaben zur Sozialversicherung. Aber auch, wenn sich der Arbeitgeber nicht den Regeln des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) gemäß verhält bzw. dieses Verhalten duldet, kann das ein gewichtiger Grund sein. Das betrifft zum Beispiel sexuelle Belästigung.
Was in Sachen Kündigung für den Arbeitgeber gilt, kann auch für einen Angestellten gelten. So sollte etwa bei fehlenden Gehaltszahlungen eine schriftliche Aufforderung erteilt werden. Erst wenn daraufhin wiederholt keine Reaktion erfolgt, ist eine fristlose Kündigung gerechtfertigt. Steht dem Arbeitnehmer ein neuer Job in Aussicht, der sofort angetreten werden soll, ist dies kein Grund für eine fristlose Beendigung der aktuellen Beschäftigung. Hier besteht die Möglichkeit einen Aufhebungsvertrag abzuschließen. Darin vereinbaren beide Seiten das Ende des Arbeitsvertrages vor der darin festgelegten Frist.

Mit diesem Brief können Sie als Arbeitnehmer eine außerordentliche, fristlose Kündigung aussprechen. Um wirksam kündigen zu können, muss der Kündigende zunächst eine schriftliche Kündigungserklärung abgeben. Aus dieser Erklärung muss hervorgehen, dass das Arbeitsverhältnis aufgrund eines wichtigen Grundes fristlos beendet werden soll. Derjenige, der die Kündigung erklärt, braucht im Kündigungsschreiben keine Gründe für die fristlose Kündigung zu nennen.