Kündigung Mietvertrag (fristgemäß, Vermieter) Dokument zum Download
Fristgemäße Kündigung Mietvertrag durch Vermieter: Rechtssichere Vorlage zum Download. Muster für Kündigungsschreiben an Mieter als PDF und Word herunterladen.
Download als DOC zum Öffnen mit Microsoft Word
Download als PDF zum Öffnen mit Adobe Reader

Musterbrief Deutschland

Kündigen Sie als Vermieter einer Mietpartei, tun Sie das mit Sicherheit aus einem gewichtigen Grund. Warum sonst sollten Sie wünschen, dass ein zahlender Mieter aus seiner Wohnung auszieht? Abgesehen von schweren Verstößen, die dem Mieter trotz Abmahnung wiederholt vorzuwerfen sind (Ruhestörung, Versäumnisse bei der Mietzahlung oder unerlaubten Einbauten), fallen in diese Kategorie unter anderem die wirtschaftliche Verwertung oder Ihr Wunsch, eine vermietete Wohnung nach Einhaltung der Sperrzeit nach dem Kauf als Eigentumswohnung selbst zu nutzen.
Bei der Beendigung einer Mietvereinbarung sollten Sie beachten, dass Kündigungsfristen den Mieter schützen. Als Zeitraum sind hier mindestens drei Monate und höchstens neun Monate zu kalkulieren. Diese Fristen richten sich danach, wieviel Zeit zwischen Abschluß und beabsichtigter Auflösung des Vertrages vergangen ist. Haben Sie den Mietvertrag mit mehr als einer Person geschlossen, muss auch die Kündigung an sämtliche benannten Mieter ergehen.
Verfassen Sie das Kündigungsschreiben formal korrekt, dann bieten Sie dem Mieter keine Angriffsfläche für einen Rechtsstreit. Teilen Sie mit, wann Sie eine Übergabe der Mietsache anstreben. Benennen Sie den Grund ausführlich, teilen Sie den Termin für die Rückzahlung der Kaution mit und unterschreiben Sie das Dokument, damit es rechtskräftig ist.

Mit diesem Muster-Brief können Sie als Vermieter einen Mietvertrag ordentlich kündigen. Eine fristgemäße Kündigung ist nur unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Frist bzw. gesetzlich vorgeschriebener Fristen möglich. Insbesondere die Kündigung von Wohnraum ist gegenüber dem Mieter grundsätzlich erschwert. Ein Vermieter kann nicht grundlos und sozial unverträglich kündigen – auch nicht fristgemäß. Im Zweifel sollten Sie daher unbedingt eine juristische Beratung in Anspruch nehmen.