Bitwerk Faxalarm wartet im Hintergrund auf eingehende Faxe, die mit der Fritz!Fax-Software zentral empfangen wurden, um diese sofort auf einem beliebigen Rechner im Netzwerk anzuzeigen. Somit kann man Fritz!Fax als preisgünstigen Faxserver verwenden und mit Faxalarm alle Faxe individuell verwalten.

Optional eingeschränkt auf bestimmte MSNs erhält jeder Mitarbeiter direkt seine Faxe an seinem Arbeitsplatz. Durch Einschränkung der MSN sieht jeder Benutzer nur die für ihn relevanten Faxe. Mit Hilfe des Bearbeitungsstatus werden einzelne Faxe als neu, gedruckt oder bereits bearbeitet kennzeichnen. In der Übersicht werden Faxeinträge mit Absender und Empfangszeitpunkt bis zu einem frei bestimmbaren Alter angezeigt. Systemvoraussetzung: Faxserver mit Fritz!Fax von AVM ab Version 3.0 im lokalen Netzwerk.

Für Bitwerk - Faxalarm ist ein Standard-Windows-PC mit Netzwerkkarte ausreichend. In unserem Supportbereich können Sie eine Shareware - Version von Bitwerk - Faxalarm herunterladen. In der kostenfreien Version wird in den Faxen im unteren Bereich ein Sharewarehinweis eingeblendet.

  • 2.1
    Windows